DAICO – Mehr Sicherheit für ICO Investoren

Der Ethereum Gründer Vitalik Buterin will mit einer neuen Art von ICO, dem sogenannten DAICO (Decentralized Autonomous Initial Coin Offering), die Sicherheit von Investoren erhöhen.

Ein ICO ist somit ein Crowdfunding für Blockchain-Projekte auf Basis einer Kryptowährung. ICO`s finden in frühen Phasen von Projekten statt, noch bevor der Start begonnen hat. Die dafür erzielten Einnahmen werden für die Entwicklung und für die Kosten der Markteinführung genutzt.
Ein ICO ist somit ein Crowdfunding für Blockchain-Projekte auf Basis einer Kryptowährung. ICO`s finden in frühen Phasen von Projekten statt, noch bevor der Start begonnen hat. Die dafür erzielten Einnahmen werden für die Entwicklung und für die Kosten der Markteinführung genutzt.

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Meldungen zu Betrugsversuchen und Veruntreuungen in Verbindung mit ICOs. Bei einem ICO gibt ein meist junges Unternehmen Token heraus. Die Token repräsentieren ein Recht auf zukünftig geschaffene Leistungen oder Coins des Unternehmens. Diese können von Anlegern gekauft werden und dienen so der Finanzierung zukünftiger Aktivitäten. Der Anleger hat jedoch keine Sicherheit darüber, dass die Herausgeber der Token die eingesammelten Gelder auch zielgerichtet zur Entwicklung des Unternehmens einsetzen.

Das DAICO Konzept von Vitalik Buterin

Ethereum Gründer Vitalik Buterin hat sich nun mit einem Konzept zu Wort gemeldet, mit welchem die Investoren bei ICOs besser geschützt werden könnten. Bei den sogenannten DAICOs sollen die eingesammelten Gelder nicht wie bei einem herkömmlichen ICO auf einen Schlag an das Startup ausgeschüttet werden. Die Auszahlung des Geldes wird stattdessen an Meilensteine geknüpft und erfolgt in mehreren Schritten. Somit haben die Anleger eine höhere Sicherheit, dass mit Ihren Investitionen auch verantwortungsvoll und zielgerichtet gearbeitet wird.

Quelle

Simon Ochs

Simon Ochs

Simon ist Mitglied und Co-Founder von Coinauten, einem Expertennetzwerk zu den Themen Kryptowährung und Blockchain-Technologie. Als Strategieberater im Bereich Digital Finance ist er Experte für Investments in Kryptowährungen und Blockchainanwendungen in der Industrie.
Simon Ochs

Kommentar verfassen