Bitcoin kaufen

Bitcoin kaufen/verkaufen: Mit Euro, PayPal oder als CFD

In diesem Artikel zeigen wir, wie du Bitcoin kaufen/verkaufen kannst: Entweder per Direktinvestment in die Kryptowährung oder CFD-Handel.

Anleitung: Bitcoin kaufen/verkaufen (Kürzel: BTC)

Bitcoin ist die bekannteste und mit Abstand größte aller Kryptowährungen – dementsprechend einfach ist es, sie sich zuzulegen. Nahezu jede Krypto-Börse erlaubt den Kauf mit Euro, Dollar und teilweise auch via PayPal. Wir empfehlen den Kauf über die bewährte Plattform Coinbase¹ – und erklären dir hier im Detail, was du beachten musst:

Bitcoin bei Coinbase kaufen/verkaufen

Bitcoin kaufen/verkaufen per CFD

Neben dem direkten Kauf von Bitcoin kannst du mit CFDs (Contracts for Difference) auch indirekt von Kursbewegungen profitieren. Im Gegensatz zum direkten Investment kannst du bei CFDs auch von fallenden Bitcoin-Kursen profitieren und einen Hebel verwenden, um noch mehr aus den Kursbewegungen herauszuholen. Du gehst dabei aber auch ein deutlich höheres Risiko ein, wie generell beim Handeln auf Plattformen, die du noch nicht oft benutzt hast. Wir empfehlen für den CFD-Handel die Börse Plus500², mit der wir bisher beste Erfahrungen gemacht haben. Wie du ein Konto bei Plus500 eröffnest und indirekt Bitcoin kaufst, zeigen wir dir im folgenden Beitrag:

Bitcoin CFD bei Plus500 kaufen/verkaufen

²Affiliate-Link. 76,4 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14). CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über Bitcoin

Der Bitcoin ist die erste digitale Währung, deren Buchungssystem auf der Blockchain basiert. Seit circa 2009 auf dem Markt, hat sie sich zur bislang größten und bekanntesten Kryptowährung entwickelt und war zum Jahreswechsel 2017/2018 um die 18.000 Dollar wert. Ob der Bitcoin sich irgendwann als Zahlungsmittel der Zukunft durchsetzen wird, ist umstritten: Einerseits ist der Bitcoin schon weit über die Krypto-Szene hinaus bekannt, technisch sind jüngere Währungen hingegen deutlich weiter und haben viele Probleme beseitigt, die der Bitcoin noch mit sich herumträgt. Fehlen sollte der Bitcoin jedoch in keinem Krypto-Portfolio.

Weitere Kryptowährungen kaufen/verkaufen

WährungArtikelDirekt handelnCFD handeln
Bitcoin (BTC)Bitcoin kaufen/verkaufenZu Coinbase¹Zu Plus500²
Ethereum (ETH)Ethereum kaufen/verkaufenZu Coinbase¹Zu Plus500²
Bitcoin Cash (BCH)Bitcoin Cash kaufen/verkaufenZu Coinbase¹Zu Plus500²
Litecoin (LTC)Litecoin kaufen/verkaufenZu Coinbase¹Zu Plus500²
Ripple (XRP)Ripple kaufen/verkaufenZu Binance¹
Stellar (XLM)Stellar kaufen/verkaufenZu Binance¹Zu Plus500²
Cardano (ADA)Cardano kaufen/verkaufenZu Binance¹Zu Plus500²
IOTA (IOT)IOTA kaufen/verkaufenZu Binance¹
Monero (XMR)Monero kaufen/verkaufenZu Binance¹
Verge (XVG)Verge kaufen/verkaufenZu Binance¹
Alle weiterenCoins kaufen/verkaufenZu Binance¹Zu Plus500²
¹Affiliate-Link
Hinweis: Die Inhalte auf ethblog.de dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar.
²Affiliate-Link. 76,4 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14). CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Markus Grimm
Letzte Artikel von Markus Grimm (Alle anzeigen)