Wie kann ich Ripple kaufen?

Das enorme Kurswachstum der vergangenen Monate macht Ripple kaufen interessant für Investoren. Erfahre hier, wie Du Ripple (XRP) mit Euros kaufen kannst.

Ripple kann in gewisser Weise als das „Bitcoin der Banken“ verstanden werden. Es wird massiv von diesen unterstützt, um digitale Werte zwischen verschiedenen Währungssystemen auszutauschen. Ripple verwendet auch eine Art Ledger mit denzentralem Aufbau, allerdings wird es von einer zentralen, gewinnorientierten Organisation gesteuert.

Diese Punkte führten dazu, dass Ripple in der Crypto-Community als der Außenseiter gilt und argwöhnisch betrachtet wird. Vor allem die Tatsache, dass es zentral organisiert und vor allem durch Banken unterstützt wird, geht vielen zu weit.

Trotzdem wird es an allen gängigen Crypto-Börsen gehandelt. Auch wir wollen hier aufzeigen, wie man Ripple kaufen kann, da der Wert dieser Währung in den letzten Monaten stark anstieg und wir immer wieder danach gefragt werden.

Im November 2017 betrug der Wert für ein Ripple (XRP) lediglich 0,2 USD. Ende Dezember 2017 stieg der Kurs dann massiv auf über 2 USD pro Ripple. Eine beachtliches Wachstum. In Punkto Marktkapitalisierung verdrängt es zu diesem Zeitpunkt sogar Ethereum von Platz 2 unter den Crypto-Währungen.

Kursverlauf von Ripple. Quelle: coingecko.com

Die Tatsache, dass Ripple von vielen großen Unternehmen unterstützt und sogar dort teilweise aktiv im Einsatz ist, lässt vermuten, dass der Kurs durchaus noch weiter steigen könnte.

Es gibt zwei verschiedene Wege, sich am möglichen Gewinn von Ripple zu beteiligen: Entweder über eine Kryptowährung und eine Krypto-Börse oder als CFD. Ersterer Fall ist relativ umständlich, falls man gerade keine Kryptowährung wie Bitcoin besitzt. Der Weg über CFDs ist einfacher, hat aber den Nachteil, dass man Ripple nur virtuell besitzt. Die möglichen Gewinnzuwächse sind jedoch in beiden Fällen identisch und können mit CFDs sogar um ein vielfaches gehebelt werden.

Ripple kaufen mit CFD-Broker

Um Ripple-CFD zu kaufen, zunächst bei einem beliebigen CFD-Broker anmelden, der diese Token im Angebot hat, die gewünschte Summe dort einzahlen und die geplante Menge an Ripple-CFDs kaufen. Ein CFD-Broker zum Beispiel, der Ripple-CFDs im Angebot hat, ist Plus500*.

Ripple kaufen über Krypto-Börse

Um Ripple über eine Krypto-Börse zu kaufen, benötigt man einen Account bei einem solchen Anbieter, welcher diese Token handelt. Ein solcher Anbieter ist z.B. der Online-Broker Binance*. Hierbei handelt es sich um einen relativ bekannten Broker.

Im Grunde sind dafür nur 3 Schritte nötig: Einen Account bei Binance* eröffnen, Geld in Form von anderer Kryptowährung wie z.B. Bitcoin oder Ethereum auf den Account einzahlen und anschließend dann in die gewünschte Menge an Ripple tauschen. Die Ripples können dann beim Anbieter belassen werden oder später auf einen eigenen Wallet transferiert werden.

Schritt 1: Account bei Binance eröffnen

Klicke zunächst auf diesen Link*, um einen neuen Account auf Binance* zu erstellen.

Gib Deine E-Mail-Adresse und Dein gewünschtes Passwort ein und klicke dann auf „Registrieren“. Nach einer Sicherheitsabfrage hast Du Deinen persönlichen Binance-Account erfolgreich erstellt. Herzlichen Glückwunsch.

Schritt 2: Binance-Account aufladen

Um von Deinem Binance-Account aus Ripple zu kaufen, musst Du als nächstes Krypto-Geld auf Deinen Binance-Account einzahlen. Leider akzeptieren die Online-Broker wie Binance aktuell kein Fiat-Geld wie z.B. US-Dollar oder Euro. Stattdessen musst Du den Umweg gehen und zunächst wo anders eine Kryptowährung wie z.B. Bitcoin oder Ethereum kaufen und anschließend auf Binance einzahlen. Sofern Du noch keine andere Kryptowährung sowie das zugehörige Wallet besitzt.

Krypto-Geld kaufen

Für den Kauf von Kryptowährung empfehlen wir den Anbieter Coinbase*, da er durch seinen Online-Wallet extrem leicht zu bedienen ist und weltweit zu den vertrauenswürdigsten Anbietern gehört. Melde Dich zunächst bei Coinbase* an und kaufe dort die gewünschte Menge an Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH), die Du später in Ripple tauschen möchtest. In diesem Artikel haben wir genauer beschrieben, wie eine Anmeldung bei Coinbase* funktioniert:

Einen Online-Wallet bei Coinbase erstellen

Achte darauf, dass die Transaktionsgebühren bei Bitcoin aktuell extrem hoch sind. Aus diesem Grund empfehlen wir den Kauf von Ethereum.

Krypto-Geld an Binance-Account überweisen

Nachdem Du die Anmeldung bei Coinbase* erfolgreich abgeschlossen und die gewünschte Menge an Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) dort gekauft hast, musst Du Deinen Binance-Account nun mit den gekauften Bitcoins (BTC) bzw. Ethers (ETH) aufladen, indem Du diese von Coinbase nach Binance überweist. Die nachfolgende Anleitung zeigt dieses Vorgehen beispielhaft für Bitcoin. Für Ethereum funktioniert das ganze analog.

Natürlich kannst Du auch von einem Offline-Wallet oder einem anderen Online-Anbieter Bitcoins überweisen. Das vorgehen ist in diesen Fällen immer ähnlich wie mit Coinbase.

Log Dich zunächst bei Binance* ein und klicke im oberen Bereich auf „Mittel“ und dann „Einzahlungen Abhebungen“.

 

Nun erhältst Du eine Liste aller Währungen, die Binance unterstützt. Gib im erscheinenden Suchfeld BTC ein, um Bitcoin anzuzeigen. Klick anschließend auf „Einzahlen“.

Nun wird für Dich eine Art „Kontonummer“, die Einzahlungsadresse, generiert, an welche Du dann von Coinbase aus Deine Bitcoins an Binance überweisen kannst. Kopiere hierfür zunächst diese Adresse.

Log Dich dann in Coinbase ein und klicke auf „Konten“ und anschließend im Bereich „BTC Wallet“ auf „Senden“.

Gib dann im Feld „Empfänger“ die Adresse ein, die Du zuvor bei Binance kopiert hast. Anschließend gibst Du an, wieviel von den zuvor gekauften Bitcoins Du an Binance überweisen möchtest. Hinweis: Jede Überweisung kostet eine Gebühr. Deshalb solltest Du so wenig Stückelungen wie möglich machen. Klicke anschließend auf „Fortfahren“.

Nach einer Bestätigung wird der Betrag an Deinen Binance-Account überweisen. Dies kann einige Minuten bis hin zu einer Stunde dauern. Ob die Überweisung erfolgreich war, kannst Du sehen, indem Du in Deinem Binance-Account oben auf „Mittel“ und dann „Verlauf“ klickst. Unter dem Punkt „Einzahlungshistorie“ sollte nach einer Weile Deine Überweisung als neuer Eintrag auftauchen.  Sobald dies der Fall ist, ist die Überweisung abgeschlossen und Dir stehen nun die Bitcoins für den Kauf von Ripple zur Verfügung.

Schritt 3: Ripple kaufen

Sobald Du Deinen Binance-Account* mit der gewünschten Menge an Bitcoins oder Ether aufgeladen hast, kannst Du mit diesen endlich Ripple kaufen. Das geht ziemlich einfach. Log Dich hierzu in Binance* ein und klicke links oben auf „Börse“ und dann „Basic“. Es erscheint das User Interface für den Handel mit Kryptowährungen auf Binance. Im rechten Bereich erschein ein Suchfeld. Gib dort „XRP“ ein. Das ist das offizielle Kennzeichen von Ripple an den Börsen. Es erscheint darunter das Paar XRP/BTC. Klicke darauf, um es auszuwählen.

Um Ripple stattdessen mit Ethereum zu kaufen, stelle sicher, dass im oberen Bereich (siehe Pfeil) ETH ausgewählt ist.

Gib anschließend im Feld „Betrag“, die Menge an Ripple ein, die Du für Deine Bitcoins bzw. Ethereum kaufen möchtest. Der aktuelle Marktpreis wird Dir dabei vorgeschlagen. Zu diesem Preis ist es sehr wahrscheinlich, dass Dein Kauf erfolgreich ist.

Nachdem Du auf „Kaufen XRP“ geklickt hast, wird die Order ausgeführt und kurze Zeit später bist Du Besitzer von Ripple. Ob die Order erfolgreich war, kannst Du überprüfen, indem Du im oberen Bereich auf „Auftragsmanagement“ und dann auf „Auftragshistorie“ klickst. Hier wird Deine Order angezeigt. Wenn bei Status „Filled“ steht, wurde der Auftrag erfolgreich ausgeführt.

Auch in Deiner Wallet kannst Du Deine Ripples einsehen. Klicke hierzu im oberen Bereich auf „Mittel“ und dann „Einzahlungen Abhebungen“. Suche anschließend das Wallet „Ripple“ und klicke darauf.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Ripples!

Hinweis

Wenn man bei Binance über ein Jahr keine Transaktion durchführt, werden Gebühren fällig. Aus diesem Grund bietet es sich an, die Ripples innerhalb eines Jahres auf einen eigenen Wallet zu transferieren. Wir empfehlen Dir hierfür die kostenlose Wallet-Software Rippex.

Stephan Niedermeier

Stephan ist der Gründer des ETHBLOG. Als Informatiker und erfolgreicher Entrepreneur ist er Experte für digitale Technologien und hat bereits mehrere Unternehmungen erfolgreich aufgebaut. Stephan berät Investoren und Unternehmen bei Ihren digitalen Strategien. Er selbst ist ein Ethereum-Investor der ersten Stunde und experimentiert aktuell viel mit Blockchain.
Twitter - LinkedIn - http://niedermeier.io

Letzte Artikel von Stephan Niedermeier (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen