Plus500 Konto eröffnen: So investierst du mit CFDs in Kryptowährungen

Wer ein Plus500 Konto eröffnen möchte, kann dies in wenigen Schritten tun. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie das geht und du ein Plus500 Konto eröffnest.

Das Zauberwort für den indirekten Handel von Kryptowährungen heißt CFD (Contracts for Difference). Die Kryptowährung muss dabei nicht tatsächlich gekauft werden. Stattdessen werden Kontrakte gekauft, deren Wert die Kursentwicklung widerspiegelt. Vorteil: Du brauchst kein Wallet und kannst sowohl von steigenden als auch fallenden Kursen profitieren. Umgekehrt verlierst du, wenn sich die Kurse in die von dir aus betrachtet falsche Richtung entwickeln. Wir empfehlen für Krypto-CFDs den Broker Plus500², bei dem du in wenigen Schritten ein Konto eröffnen kannst:

²Affiliate-Link. 76,4 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14). CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500 Konto eröffnen: So funktioniert’s

1. Folge diesem Link² zur Plus500-Webseite.

2. Klicke auf “Beginnen Sie jetzt mit dem Handel”.

3. Klicke auf “Reales Geld”.

4. Gib dann deine E-Mail-Adresse und ein Passwort an:

5. Nachdem dein Konto eröffnet ist, klickst du auf der Plus500-Seite oben links auf “Menü” und “Einzahlung”.

6. Hier füllst du im “Bestätigungszentrum” alle Angaben aus, um dich gegenüber Plus500 zu verifizieren.

7. Auf der zweiten Seite warten dann noch einige Frage zu deinem finanziellen Background. Falls dieser nicht zum Handeln von CFDs geeignet ist, kannst du die Verifizierung durch eine ausdrückliche Zustimmung trotzdem abschließen:

8. Zuletzt musst du eine Mindestsumme von 100 Euro einzahlen. Das funktioniert per Kreditkarte, PayPal, Banküberweisung, Giropay oder Sofortüberweisung. Sobald du das Geld eingezahlt hast, ist dein Plus500-Konto startklar.

Darum macht ein Konto bei Plus500 Sinn

Plus500 zählt sich selbst zu den führenden CFD-Dienstleistern und gehört zu den ersten Branchenvertretern, die Kryptowährungen in ihr Portfolio aufgenommen haben. Alle Kundengelder werden in einem getrennten Kundenkonto gemäß den Regeln der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) für Kundengelder gehalten. Weitere Informationen dazu findest du hier: https://www.plus500.com/Help/ClientMoneyProtection.

²Affiliate-Link. 76,4 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14). CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Markus Grimm
Letzte Artikel von Markus Grimm (Alle anzeigen)