Ethereum anonym kaufen

Ein Begriff, der wohl den allermeisten Menschen beim Thema Kryptowährungen in den Sinn kommt, ist die Anonymität. Denn dies ist ein wesentlicher Aspekt, der die Devisen im WWW von „echtem“ Geld in den Erwartungen vieler Anfänger unterscheidet. Und richtig: Anonyme und dezentrale Transaktionen sind das, was die Währungen auszeichnet. Dabei gibt es zwischen den verschiedenen Crypto-Coins im Hinblick auf Faktoren wie die Sicherheit, die Transparenz und eben die Anonymität teilweise recht große Unterschiede. Während Anleger an etlichen Stellen Ethereum anonym kaufen können, fällt die Auswahl bei anderen Altcoins, wie die digitalen Währungen im Fachjargon gerne bezeichnet werden, oftmals wesentlich geringer aus.

Ethereum – genauer Ether, wie die Währung innerhalb des Ethereum-Systems richtig heißt – gehört mit Fug und Recht zu den wichtigsten Währungen der digitalen Welt. Das Image verbesserte sich dank hoher Standards zur Absicherung von Kundendaten auf Seiten der Handelsbörsen und Marktplätze seit der Ethereum-Einführung im Jahr 2015 sukzessive. Zudem sind es natürlich die stattlichen, nicht selten akuten Kursanstiege, die bei vielen Anlegern den Wunsch schaffen, selbst Ethereum anonym kaufen zu wollen.

Umgang mit dem Thema Anonymität nicht flächendeckend optimal

Anonym ist nicht gleich anonym. Diese paradoxe Aussage kann vermutlich nirgendwo passender angewendet werden als bei den Kryptowährungen. Zwar wird vielfach damit geworben, dass Kundendaten auf keinen Fall einsehbar sind. Die Wirklichkeit aber sieht vereinzelt doch etwas anders aus. Expertentests zeigen, dass Transaktionen bei verschiedenen Währungen (der Marktführer Bitcoin stellt hier faktisch keine Ausnahme dar) eher „relativ anonym“ abgewickelt werden.  Bei Ether ist zu sagen, dass das System als solches durchaus sicherer entwickelt wurde, als es manchem Mitbewerber attestiert werden muss.

Ethereum anonym kaufen zu wollen, ist verständlich. Denn Anleger möchten für Kriminelle möglichst unangreifbar sein. Für Börsen- und Marktplatz-Kunden bedeutet dies vor allem eines: Sie müssen im Umgang mit ihren Daten selbst entsprechend Vorsicht walten lassen. Informationen zur Wallet – also beispielsweise die zugeordnete E-Mail-Adresse, kryptografische Adressen oder Passwörter – gehören nicht in falsche Hände. Im Grunde sollten Sie diese Daten nicht einmal dem Partner oder der Partnerin aushändigen.

Transaktionen müssen von außen uneinsehbar sein

Etliche Betreiber locken Kunden mit Angeboten, die Kunden angeblich ein anonymes Ethereum-Kaufen ermöglichen. Dabei werden die Wörter „anonym“ und „diskret“ gerne synonym verwendet. Die Plattformanbieter meinen damit im Normalfall, dass weder eine Anmeldung (Registrierung) noch ein Nachweis der Identität erforderlich sind. Ob Neukunden in diesem Fall Ethereum anonym kaufen und dabei auch optional gesichert sind, steht mitunter auf einem anderen Blatt. Interessen müssen also zunächst seriöse Plattformen für den Einstieg finden, bei denen hohe Standards für die Sicherheit der Kundendaten erkennbar sind. Gleiches gilt übrigens für die Auswahl einer Wallet, ohne die beim Ether-Kauf und -Verkauf letztlich nichts geht.

Stete Weiterentwicklung macht das System Ethereum immer sicherer

Die erwähnte Diskretion hat für viele Anleger und Investoren einen extrem hohen Stellenwert bei Entscheidungen für oder gegen einen bestimmten Anbieter für den Erwerb und Handel mit Kryptowährungen. Dabei stehen die Chancen, Ethereum anonym kaufen zu können, besser als bei einigen anderen digitalen Devisen. Experten befassen sich seit jeher mit der Frage, wie anonym die verschiedenen Systeme wirklich arbeiten. Dass die verantwortlichen Entwickler wie die Ethereum Foundation mit Sitz in der Schweiz die Sicherheit für Teilnehmer des Netzwerkes hervorheben, liegt in der Natur der Sache. Faktisch bestätigen unabhängige Analysen, dass Ethereum sowie der inzwischen existierende Ableger Ethereum Classic (ETC) aus dem Vergleich mit vielen Konkurrenz-Coins als Sieger hervorgehen.

AnycoinDirect.eu erlaubt Einstieg ohne direkte Registrierung

Mit dem Begriff anonym verbinden viele Einsteiger vor allem den Verzicht auf eine Anmeldung oder den Nachweis der eigenen Identität. Dies ist in wenigen Fällen möglich. Allerdings vielfach nur bei geringen Investitionssummen, wie ein Blick auf die nicht nur in Deutschland beliebte Plattform AnycoinDirect.eu demonstriert. Dieser in sechs verschiedenen Sprachen verfügbare Crypto-Marktplatz fürs Erstellen eigener Kauf- und Verkaufsangebote erfreut sich seit einiger Zeit einer derart regen Nachfrage, dass zeitweise sogar keine neuen Kunden mehr angenommen werden müssen. Neben Bitcoins und Ether können User des Portals bei Summen von maximal 100 Euro ganz Überprüfung in den Handel starten und somit Ethereum anonym kaufen.

Aber → Für alle Einzahlungen ab 100 Euro ist die Verifikation unerlässlich!

Bis zu diesem Betrag aber müssen Sie als Kunde lediglich folgende Daten eingeben:

  1. Investitionssumme oder Wunschbetrag in Ether
  2. Ihre Ether-Adresse
  3. die Zahlungsweise

Die Auswahl der Zahlungsmethoden ist umfangreich, sodass wohl jeder eine passende Variante finden wird, um Ethereum anonym zu kaufen. Wählen können Sie zwischen Bancontact, Giropay, iDEAL, Mybank, SEPA-Überweisung, Sofortüberweisung und TrustPay. Vorteilhaft: Anycoin Direct gibt Anlegern einen genauen Überblick über alle Rahmenbedingungen, bevor die Nutzungsbedingungen akzeptiert und Kaufaufträge abgeschlossen werden. So erfahren User der Plattform, welche Gebühren ihnen durch das Mining sowie die Auswahl der Zahlungsart entstehen. Einsteiger, die Konten bei verschiedenen Dienstleistern führen, können also Einfluss auf die Entgelte und damit auf mögliche Gewinne und Verluste beim späteren Verkauf nehmen. Die Unterschiede sind durchaus deutlich, weshalb es sich lohnt, zu vergleichen.

Wie schnell landet neues Guthaben auf dem Account?

Übrigens existieren auch Zeitunterschiede hinsichtlich der Gutschrift. Einige Methoden nehmen mehr Zeit in Anspruch, SEPA-Transaktionen etwa dauern etwas, während Online-Dienste Gelder oft umgehend aktiv werden, sodass Anleger ihr Wunschbudget sehr schnell investieren können. Wer überlegt, wo im WWW Anleger Ethereum anonym kaufen können, sollte sich selbst fragen, was genau der Grund für diese Überlegung ist. Ist der Zeitaufwand für den Identitätsnachweis so groß, dass ich ihn umgehen möchte? Kursschwankungen im Bereich der Kryptowährungen können so erheblich sein, dass ein paar Minuten fraglos über Erfolg und Misserfolg entscheiden können.

Außenwirkung der Kryptowährungen ändert sich allmählich

Das große Aber: Die bei den meisten Börsen und Handelsplätzen üblichen Legitimierungsverfahren haben offensichtlich einen Zweck. Und dieser Zweck ist nicht zuletzt im Interesse der potentiellen Anleger, die in den rasant wachsenden Ethereum-Markt einsteigen möchten. Seit Markteinführung des Bitcoins existiert die Kritik, dieser werde angeblich weitgehend von Kriminellen genutzt, um unbehelligt Geld waschen zu können und andere Straftaten zu begehen. Dass dies nicht den Tatsachen entspricht, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Dennoch ist die Pflicht zum Nachweis der Identität vor allem auch im Sinne der Kunden, die mit ihren Ersparnissen Ethereum anonym kaufen möchten.

Kundenvertrauen wie ein „Zahlungsmittel“ für Handelsanbieter

Anonym mag an dieser Stelle abermals als „diskret“ gelesen werden. Und Diskretion garantieren die Betreiber der Portale ihrer Kunden auf jeden Fall. Sicherheit und Vertrauen sind nun einmal zwei der wichtigsten Pfeiler, auf denen die Welt der Kryptowährungen aufbaut. Dazu gehört maßgeblich, dass die Betreiber Daten sicher aufbewahren und durch hohe Standards garantieren, dass Kundeninformationen nicht in die falschen Hände gelangen. Das zentrale Stichwort lautet hier natürlich.

Bisher spielen Behörden beim Krypto-Handel keine Rolle

Datenschutz aber geht oftmals mit der Frage nach Regulierungen und Kontrollen einher. Und an eben diesen mangelt es bisher weitgehend, da die Staaten innerhalb Europas und außerhalb die Kryptowährungen nicht anerkennen oder nur langsam die erforderlichen rechtlichen Regelungen auf den Weg bringen. Die Schweiz und zum Teil auch Österreich gehen mit gutem Vorbild voran, sodass zumindest der Bitcoin und – gerade am wichtigen Ethereum-Standort Schweiz – der Ether wohl schon bald stärker als bisher in den normalen Zahlungsverkehr eingebunden werden könnten.

„Schweizer Modell“ bald Vorbild für andere Staaten?

In der Schweiz geht dies längst so weit, dass Kryptowährungen auch steuerrechtlich berücksichtigt werden und zunehmend Banken in den Handel einsteigen. Der offensichtliche Vorteil für ist in der staatlichen Regulierung und Vorgaben für die Einlagensicherung zu sehen. In vielen Ländern wird es wohl noch dauern, bis der Kauf und Verkauf unter staatlicher Aufsicht vonstattengehen wird. Zumal fraglich ist, ob dies von Plattform-Betreiber und Krypto-Fans überhaupt gewünscht wird.

Wie erfolgt die Identifikation bei Account-Eröffnung?

Was aber tun nun Plattformen, die um Kunden mit dem Versprechen anwerben, dass sie dort Ethereum anonym kaufen können? Das schon thematisierte Beispiel der Plattform Anycoin Direct zeigt, welche Garantien die meisten Betreiber potentiellen neuen Kontonutzern aussprechen. Alle Kontodaten, so der Anbieter mit Sitz in den Niederlanden, werden ausschließlich zur Identitätsbestätigung abgerufen und genutzt. Für den Abschluss dieses Prozesses (hier arbeiten die meisten Portale sehr ähnlich) braucht es gültige Ausweisdokumente wie

  1. den aktuell gültigen Reisepass
  2. einen Führerschein
  3. einen Personalausweis
  4. einen Nachweis des Wohnsitzes

Die Webseite AnycoinDirect.eu informiert, man wolle sicherstellen, dass es Identitätsbetrug verhindert wird. Wohnsitznachweise können übrigens unter anderem aktuelle Abrechnungen vom Strom-, Gas- oder Internetanbieter sein. Eine wichtige Information: Kündigen Sie einen Account, werden alle persönlichen Daten automatisch gelöscht. Erwarten Anbieter für den Ethereum-Kauf und -Handel die Durchführung eines Videoident-Verfahrens oder das Hochladen solcher Dokumente, geschieht dies zum Wohle der Kunden.

Auf die richtige Aufbewahrung kommt es an

Ein Punkt, der keinesfalls in Vergessenheit geraten darf, bezieht sich nicht nur auf die Handelsplattformen und Crypto-Börsen. Die System-interne Anonymität und Sicherheit allein sagt wenig darüber aus, ob ich als Interessent Ethereum anonym kaufen kann. Denn hier geht es nicht allein um Plattformen, über die ich einen Kauf tätige. Die für Transaktionen verwendete Wallet als digitale Geldbörse hat beim Sicherheitsthema ebenfalls einen hohen Stellenwert. Investoren können verschiedenen Wallet-Formaten den Vorzug geben, um Ethereum anonym zu kaufen und digital zu „lagern“. Web- und Desktop-Wallets, bei denen Konten auf Webseiten von Wallet-Anbietern oder über ein Programm auf dem eigenen Rechner verwaltet werden, sind eine Option.

Ledger Nano S – unsere Nr. 1 der Hardware-Wallets

Als noch sicherer gelten vielen Anlegern Hardware-Wallets. Hier werden Daten auf Speichermedien wie USB-Sticks verwahrt. Der Ledger Nano S des französischen Unternehmens Ledger NAS wird in Vergleichen regelmäßig zum Testsieger gekürzt, was einerseits an einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und andererseits der guten Ab-Werk-Ausstattung liegt. So sind einige renommierte Apps wie MyEtherWallet vorinstalliert. Das USB-Medium erlaubt Usern, Ethereum anonym zu kaufen und Transaktionen mittels 2–Faktor-Autorisierung abzusichern.

Einige Vorzüge der Ledger Nano S auf einen Blick:

  • Ethereum und über 20 andere Altcoins verwalten
  • hohe Sicherheit durch physisches Gerät und persönliche PIN
  • sehr einfache Bedienung
  • einsetzbar mit Windows, Mac, Linux & Chrome OS
  • fairer Preis für das Gerät und weiteres Zubehör

Ein anderer Dienstleister, der eine Hardware-Wallet bereitstellt, ist die Marke TREZOR, die seit Anfang 2017 am Start ist. In puncto Sicherheit arbeiten die Formate etwa auf Augenhöhe, dafür ist das TREZOR-Angebote (aktuell) etwas teurer. Beim Design-Thema entscheidet der jeweilige Geschmack des Users.

Wir sehen:

Die Anonymität, die Handels-Portale zusichern ist nur ein Thema. Für sichere Transaktionen sorgt auch die optimale Wallet, selbst wenn dies im Einzelfall vorerst nur eine kostenlose Web-Wallet bei einem Online-Provider ist. Qualitativ minderwertig müssen solche digitalen Geldbörsen tatsächlich nicht sein. Vielmehr muss ein Rädchen ins andere greifen, damit Anleger Ethereum anonym kaufen und verkaufen können.

Unser Fazit zum Thema „Ethereum anonym kaufen“:

Achten Sie in Ihrem eigenen Interesse darauf, dass Datenschutz-Hinweise auf den Portalen zu finden sind. Angaben zum Firmensitz sowie Kundenstimmen können Ihnen helfen, die momentan besten Anbieter zu finden, bei denen Sie vielleicht nicht Ethereum anonym kaufen, aber doch unter bestmöglichen Sicherheitsbedingungen an- und verkaufen können. Ihre Priorität sollte darauf liegen, dass moderne technologische Standards eingehalten werden, damit Daten bei jedem Schritt sicher geschützt sind. Gerade bei Kryptowährungen ist dieser Aspekt relevant. Denn wenn es (unseriöse) Plattformen nicht einmal schaffen, meine Adress- und Personendaten sicher zu verwahren, wie soll Kunden da größtmögliche Anonymität geboten werden?

Markus Grimm

Markus Grimm

Markus investiert seit 2014 in Kryptowährungen und interessiert sich vor allem für die zahlreichen kleineren Coins im Markt. Hier auf dem Blog sorgt er dafür, dass du immer die neuesten News und hilfreiche Anleitungen zu Ethereum & Co. findest.
Markus Grimm

Letzte Artikel von Markus Grimm (Alle anzeigen)